Vremde Welt Badenfahrt «Neo»

Ort:

Baden

Jahr:

2023

Bautyp:

Temporärbau

Bauphase:

Realisierung

Kategorie:

Gastronomie

Fotograf:in:

Corina Rainer, Stefan Hausherr, Fabio Gsell

«Fremdes so nah - eintauchen in eine Welt voller Schönheit und Zauber. Willkommen in der Vremden Welt!» (54United, 2023) Die «Vremde Welt» ist ein Temporärbau zum Thema Unterwasserwelt, welcher im Graben in Baden für die Badenfahrt 2023 für zehn Tage aufgebaut wurde. In der Struktur wurde gefeiert, getanzt und der Alltag zurückgelassen. Ganz selbstverständlich wurde die Parzelle an der steilen Hanglage direkt an der Hochbrücke gewählt, um mit dem Ort eine Verbindung aufzubauen. Eine Verbindung von Hochbrücke und Graben. Der bestehende öffentliche Wege über die Treppenanlage wurde subtil in das Gebäudevolumen integriert und diente auch gleich zur Erschliessung zusammen mit dem Haupteingang über den Laufsteg. Im Innern findet sich ein luftiger Hauptraum zum Tanzen mit einer kleiner und gut organisierten Bar wieder. «Das Gleichgewicht zwischen Ressourcen, Verbrauch und Verwendung soll wiederhergestellt werden.» (54United, 2023) Der Temporärbau ist ein Beitrag, um aufzuzeigen, dass ein Stadtfest auch nachhaltige Festbetriebe aufweisen kann. Für die Grundstruktur wurde Bewusst ein Gerüstbau gewählt und diese mit «Gebrauchtem» verkleidet. Alle Gerüstelemente wie Pfosten, Streben, Böden und Dacheindeckung wurden bereits mehrfach verwendet und können auch nach dem Fest wiederverwendet werden. Bei verschiedenen Baustellen und Abbruchobjekten in der Region Baden wurden Schaltafeln, Läden, Sonnenstoren und Netzte gesammelt und zu neuem Leben erweckt. Aus Konservendosen wurden zierliche Beleuchtungselemente gestaltet oder alte Beamer zu einer Plankton-Bioluminiszenz-Leuchte umgebaut. Die Grafitikunst in Form eines Qrakens von mzwei und die Clublichtinstallationen von Marc Quinter runden das Gesamtkonzept von der «Vremden Welt» ab.