In der alten Färberei

Ort:

Mels

Jahr:

2023

Bautyp:

Ausbau

Bauphase:

Realisierung

Kategorie:

Wohnen

Fotograf:in:

Stefan Hausherr

Die Anfrage für den Ausbau eines Reihenhauses in der alten Färberei in Mels kam während der Rohbauphase. Die Bauherrschaft wünschte eine intensive Begleitung und Umplanung vom Innenleben des erworbenen Reihenhauses. Die Schotten als Grundstruktur, die massive Deckenbauweise, die Fensteröffnungen wie auch die Treppenhausanordnung waren vom Rohbau gegeben. Die weitere Gestaltung konnte frei erfolgen. Die Rohbauabnahme diente als Schnittstelle zwischen den beiden Architekturbüros. Das Ausbaukonzept knüpft an der statischen Grundstruktur von Meier Hug Architekten AG an. Es wurden jedoch bewusst im Innern der harten Betonschalle einen weicher Kern aus furnierten Schreinermöbel konzipiert, welcher sich vom untersten Geschoss bis ins oberste Geschoss erstreckt. Sichtbezüge im Innern wurden geschaffen und der Kern mit viel natürlichem Licht versorgt durch Glasbausteinwände als Zimmerwände oder durch auflösung der massiven Treppe in leichte schwebende Treppenstufen aus Holz. Die entwickelten Schreinerarbeiten, das Beleuchtungskonzept wie auch Teile des Mobiliars wurden aufeinander und unter Berücksichtigung der Bedürfnisse von der Bauherrschaft abgestimmt. Das Zusammenspiel von den furnierten Schreinerarbeiten aus Ulme, die rauen Sichtbetonoberflächen im Schalungstyp 2, der geschliffene feinkörnige Unterlagsboden und der fugenlose Wandbelag im Farbton Rheinblau runden den Ausbau ab und schaffen ein geborgenes Raumgefühl.