Gebaute Blickachse

Ort:

Schweiz

Jahr:

2024

Bautyp:

Neubau

Bauphase:

Realisierung

Kategorie:

Wohnen

Fotograf:in:

Das dreigeschossige Einfamilienhaus liegt an einer steiler Hanglage und ist gegliedert in ein zweigeschossigen Sockel und die darauf liegenden Wohnterrasse mit Schwimmbecken und grosszügigen Aussenräumen. Durch eine gebaute Sichtachse auf der Wohnterrasse zum Ursprung der Stadtgeschichte wird das Haus in der Umgebung sinnbildlich verankert. Der verdrehte Sockel richtet das Gebäude nach den Himmelsrichtungen aus und ermöglicht eine präzise Lichtführung in den Innenräumen. Durch die Verdrehung entfernen sich die äusseren Hausmauern von beiden Seiten von der Parzellengrenze zur Mitte, was beiden Nachbarn eine bessere Aussicht ermöglicht, ohne die eigene zu verringern. Ebenfalls wird der Ausblick im Schlafgeschoss dadurch bewusst zwischen den Nachbarn südlich der Parzelle geführt. Entgegen dem Sockel ist das Dach parallel zum Hang ausgerichtet und baut so eine Verbindung zu den Nachbarhäusern auf, um ein ruhiges Gesamtbild zu schaffen. Der natürliche Terrainverlauf wird beibehalten und als Blumenwiese belassen. Die an den Gehweg angrenzende Pétanque-Bahn darf auch von der Nachbarschaft bespielt werden. Die öffentliche Filterschicht als Fest- und Spielplatz auf privatem Grundstück dient nicht nur als einladende Geste, sondern begünstigt vor allem als einziger Ort in der Einfamilienhäuser-Nachbarschaft das Gemeinschaftsleben. Über die zur Hangneigung gerichtete Eingangshalle im Erdgeschoss gelangt man über die quergerichtet Atelier- und Spielhalle im Obergeschoss auf die Wohnterrasse mit der sich öffnenden Blickachse. Bewusst wurden die Schlafräume, die dienenden Räume und die Arbeitsräume im schützenden Sockel angeordnet, um auf der Wohnterrasse ein grosszügigen Wohn-, Ess- und Kochbereich zu ermöglichen mit umlaufender Verglasung analog eines Pavillons. Rohbelassene Oberflächen, Natursteinbeläge in den Badezimmer und hochwertige furnierte Schreinerarbeiten verleihen dem Einfamilienhaus einen Charakter, der von der intensiven Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft geprägt ist.